Leasing ABC

A B C D E F G I K L M N O R S T U V Z

IFRS / IAS
Immobilien-Leasing
Indexklausel
Investitionskosten

IFRS / IAS
Das Jahr 2005 markiert aus europäischer Sicht einen Wendepunkt in der internationalen Rechnungslegung. Seit dem 1. Jänner 2005 müssen kapitalmarktorientierte Unternehmen mit Sitz in der EU Konzernabschlüsse nach internationalen Rechnungslegungsstandards, den International Financial Reporting Standards (IFRS) aufstellen, die auch die International Accounting Standards (IAS) enthalten. Für Unternehmen, die lediglich Fremdkapital am europäischen Kapitalmarkt beziehen, und solche, die an einer Nicht-EU-Börse notieren, gilt eine Übergangsfrist bis 2007. Ziel der Europäischen Union ist im Sinne der Vergleichbarkeit eine Vereinheitlichung der Bilanzierungsstandards. US Generally Accepted Accounting Principles (US-GAAP) ist der amerikanische Rechnungslegungsstandard. Nach diesen Richtlinien bilanzieren Unternehmen, die an einer US-Börse notieren. Die internationalen Rechnungslegungsstandards nehmen keinen Einfluss auf nationale Vorschriften und auf die steuerliche Beurteilung von Leasing.
zurück

Immobilien-Leasing
Das Leasingobjekt ist ein unbewegliches Wirtschaftsgut (Grundstück, Gebäude). Finanzierungsmöglichkeiten bestehen über

  • Grundkauf und Errichtung einer Immobilie
  • Anmietung eines Grundstücks und Errichtung einer Immobilie (Superädifikat, Baurecht)
  • Sale-and-Lease-Back

Die Standardfinanzierungsmodelle im Immobilien-Leasing sind Restwert- und Kautions-Leasing bzw. Sale-and-Lease-Back. Die Leasingrate wird auf Basis der tatsächlichen Investitionskosten berechnet. Unternehmer machen die Leasingrate als Betriebsausgabe geltend.
zurück

Indexklausel
Bei Mietverträgen für Immobilien wird üblicherweise anstelle einer Zinsanpassung eine Indexbindung als Wertsicherung vereinbart. Als Bezugsgröße wird der Verbraucherpreisindex verwendet.
zurück

Investitionskosten
Andere Bezeichnung für Anschaffungskosten
Die Anschaffungskosten für das Leasingobjekt werden beim Kfz-/Mobilien-Leasing zwischen Leasingnehmer und Produzenten/Händler und beim Immobilien-Leasing zwischen Leasingnehmer und Professionisten/Generalunternehmer vereinbart. Getroffene Vereinbarungen (Zahlungsziele, Skonti) werden von HYPO-Leasing übernommen und in voller Höhe an den Leasingnehmer weitergegeben.
zurück