Cash Management Anleihe IV 2017 - 2022

Variable Anleihe der HYPO Oberösterreich mit Mindestverzinsung und Kündigungsrecht für den Anleger

Sie bekommen

  • Eine Verzinsung, deren Basis der 3-Monats-Euribor ist.
  • Sie können von steigenden Zinsen am Geldmarkt profitieren.
  • Bei einem gleichbleibenden oder sinkenden 3-Monats-Euribor erhalten Sie eine ansteigende Mindestverzinsung zwischen 0,40 % p.a. und 0,55 % p.a.
  • Die Zinszahlungen erfolgen jeweils vierteljährlich.
  • Sie haben darüber hinaus das Recht, die Anleihe vierteljährlich zum Nennwert ohne Kursrisiko und spesenfrei zu kündigen.
  • Diese Anleihe ist für die Veranlagung nach § 10 EStG geeignet.

Bitte beachten Sie

  • Die Cash Management Anleihe IV unterliegt den aktuellen Zins-, Bonitäts- und Marktrisiken. Bei einem Verkauf zwischen den Kündigungsterminen kann diese Anleihe Kursschwankungen ausgesetzt sein, was zu Kursverlusten führen kann.
  • Als Anleger tragen Sie mit dem Kauf der Anleihe das Risiko der HYPO Oberösterreich (Rating nach Standard & Poor’s: A mit stabilem Ausblick).
  • Die kleinste Stückelung dieser Anleihe beträgt 100 Euro.

Für nähere Informationen steht Ihnen gerne Ihr HYPO Berater zur Verfügung.

Hier kommen Sie zur Anleihenauswahl der HYPO Oberösterreich. 


Wissenwertes für Anleger


Entwicklung des 3-Monats-Euribor seit 2010 
Angaben über die Wertentwicklung beziehen sich auf die Vergangenheit und stellen keinen verlässlichen Indikator für zukünftige Entwicklungen dar.

3 Mon Euribor seit 2010


Eckdaten

Emittentin: HYPO Oberösterreich (Oberösterreichische Landesbank AG)
ISIN-Nummer: AT0000A1U9H5
Laufzeit: 5 Jahre vorbehaltlich einer vorzeitigen Kündigung
Verzinsung: 3-Monats-Euribor
Mindestverzinsung: Jahr 1: + 0,40 %
Jahr 2: + 0,40 %
Jahr 3: + 0,45 %
Jahr 4: + 0,50 %
Jahr 5: + 0,55 %
Kuponfälligkeit: vierteljährlich
Zahlung: in Euro
Erstausgabekurs: 100,00 %  (unterliegt marktbedingten Schwankungen)
Stückelung: Nominale 100 Euro
Kündigung: Der Anleger hat das Recht vierteljährlich unter Einhaltung einer Kündigungsfrist von 31 Geschäftstagen zu kündigen. Seitens der Emittentin ist diese Anleihe unkündbar.
Haftung: Die HYPO Oberösterreich haftet für die Emission mit ihrem gesamten Vermögen

Steuerliche Behandlung
Die Kupons dieser Anleihe unterliegen bei in Österreich steuerpflichtigen Privatpersonen der Kapitalertragssteuer (KESt). Mit Abzug der KESt ist bei in Österreich steuerpflichtigen Privatpersonen die Einkommensteuer abgegolten. Realisierte Kursgewinne aus Anleihen unterliegen beim österreichischen Privatanlegerbesteuerung. Die steuerliche Behandlung bezieht sich auf den Rechtsstand zum Zeitpunkt des Emissionsbeginns. Die steuerliche Behandlung ist von den persönlichen Verhältnissen des jeweiligen Kunden abhängig und kann künftigen Änderungen unterworfen sein.  

Wichtige Informationen
Alle wichtigen und alleine rechtsverbindlichen Produktinformationen bezüglich der Cash Management Anleihe IV sind der Basisprospekt gemeinsam mit den endgültigen Bedingungen und allfälligen Nachträgen. Diese erhalten Sie auf der Homepage www.hypo.at und kostenlos in jeder Geschäftsstelle der HYPO Oberösterreich. Die Zustimmung zur Prospektnutzung wurde von der Emittentin erteilt. Eine beschränkte Steuerpflicht in Österreich betreffend Steuerausländer impliziert keine Steuerfreiheit im Wohnsitzstaat. Bitte beachten Sie die Verkaufsrestriktionen.

Diese Marketingmitteilung wurde nur als zusätzliche und allgemein gehaltene Kurzinformation erstellt. Sie ist keine Empfehlung und stellt weder ein Angebot, noch eine Einladung zur Anbotsstellung zum Kauf oder zur Zeichnung oder zum Verkauf eines Wertpapiers oder Finanzinstruments dar und ersetzt auch keinen Eignungstest gemäß WAG 2007. Die in dieser Mitteilung enthaltenen Informationen dürfen nicht als verlässliche Prognose, als steuerliche Beratung, als Anlageberatung, Anlageempfehlung oder Finanzanalyse verstanden werden. Individuelle Bedürfnisse der Anleger hinsichtlich Risikobereitschaft, Ertrag und/oder steuerlicher Behandlung finden hier keine Berücksichtigung. Jede Anlageentscheidung sollte genauestens durchdacht und unter Berücksichtigung der persönlichen Kenntnisse und Erfahrungen, der konkreten finanziellen Verhältnisse und der Risikobereitschaft sowie den persönlichen steuerlichen Verhältnissen des Anlegers getroffen werden. Die steuerliche Situation ist von den individuellen Verhältnissen des jeweiligen Anlegers und den gesetzlichen Bestimmungen abhängig, die sich in Zukunft ändern können.

Kunden erwerben Wertpapiere in eigener Verantwortung und auf eigenes Risiko. Die HYPO OÖ und deren Mitarbeiter empfehlen nicht den Erwerb von Wertpapieren oder eines bestimmten Wertpapiers. Nur in besonderen Fällen, in denen eine individuelle Anlageberatung und eine Risikoaufklärung in Bezug auf Wertpapiere durch den Kunden ausdrücklich gewünscht ist, erfolgt eine eingehende Abstimmung auf die persönlichen Verhältnisse unter Berücksichtigung der Risikobereitschaft, Kenntnisse und Erfahrungen des Kunden mit dem Kundenbetreuer im Rahmen eines ausführlichen Beratungsgesprächs, in dem auch detailliertere Informationen und Risikohinweise erteilt werden. Im Übrigen informiert die HYPO OÖ nur über die bestehenden Möglichkeiten zum Erwerb von Wertpapieren und führt Aufträge auf Veranlassung des Kunden gegen Entgelt durch.

Beim Erwerb von Wertpapieren besteht die Dienstleistung der HYPO OÖ darin, Aufträge auf Veranlassung des Kunden gegen Entgelt durchzuführen. Eine Haftung der HYPO OÖ besteht weder für eine bestimmte Wertentwicklung von Wertpapieren noch für die Zahlungsfähigkeit, Bonität oder sonstige Eigenschaften des Emittenten. Die HYPO OÖ haftet auch nicht für fehlerhafte Risikoeinschätzungen oder Ertragserwartungen, die mit dem Erwerb von Wertpapieren verbunden waren. Eine nachträgliche Aufhebung und Rückabwicklung des Erwerbs von Wertpapieren ist vertraglich ausgeschlossen. Verluste, die dem Kunden aus dem Erwerb von Wertpapieren entstehen, werden durch die HYPO OÖ nicht ersetzt. Bitte bedenken Sie bei der Entscheidungsfi ndung auch, dass aus der Zins- und Wertentwicklung in der Vergangenheit keine Schlüsse für künftige Entwicklungen gezogen werden können.

Wertpapiere sind – sofern nicht im Einzelfall ausdrücklich anders angegeben – keine mündelsichere Vermögensanlage. Die mit dem Erwerb von Wertpapieren verbundenen Risiken (wie zB wie Kursrisiko, Währungsrisiko, Liquiditätsrisiko und Bonitätsrisiko) können zwar diversifiziert, aber zu keinem Zeitpunkt ausgeschlossen werden.

Beim Erwerb von Wertpapieren und Kapitalinstrumenten aller Art (Aktien, Anleihen, Fonds, Optionen usw) ist daher prinzipiell stets mit dem Risiko des Totalverlusts des eingesetzten Kapitals zu rechnen. Selbst bei Wertpapieren, die im Allgemeinen als vergleichsweise risikoarm gelten, können die zur Verfügung gestellten Informationen fehlerhaft sein oder die Risiken sonst – aufgrund welcher Umstände auch immer – falsch eingeschätzt werden. Möglich ist, dass nicht nur die Ertragserwartungen in Form von Zinsen, Dividenden, Kurssteigerungen und dergleichen ausbleiben, sondern auch das eingesetzte Kapital teilweise oder auch zur Gänze verloren ist. Es können daher keine Zusagen über bestimmte Gewinnerwartungen von Veranlagungen abgegeben werden.

Trotz gewissenhafter Erstellung dieser Mitteilung können auch etwaige Fehler nicht ausgeschlossen werden. Alle Angaben erfolgen ohne Gewähr.

Stand: März 2017