Grüne Geldanlage lohnt sich.

Alles soll nachhaltiger werden. Nun auch die Geldanlage. Doch bringt das überhaupt etwas? Ja, denn Ethik und Rendite sind kein Widerspruch.

Nachhaltige Geldanlagen Grüne Investments liegen voll im Trend. Noch vor zehn Jahren interessierten sich meist nur kirchennahe Investoren für ethisch korrekte Veranlagungen. Mittlerweile fordern auch immer mehr Privatanleger ein grünes Etikett im Wertpapierdepot.

Apropos grünes Etikett: Anleger sollten bei der Produktauswahl auf anerkannte Qualitätssiegel wie zum Beispiel das Österreichische Umweltzeichen achten. Denn dann ist auch das ethische Anlagekonzept geprüft und nachvollziehbar. Die HYPO Oberösterreich hat mit der KEPLER-FONDS Kapitalanlagegesellschaft einen echten Ethik-Pionier an der Seite. Bereits seit 18 Jahren werden dort Kundengelder nachhaltig gemanagt, die aktuell schon die Summe von 1,3 Milliarden Euro ausmachen. KEPLER wählt innerhalb bestimmter Branchen nur jene Unternehmen aus, die soziale Aspekte und relevante Umweltthemen am besten berücksichtigen. Strenge Ausschlusskriterien wie Rüstung, Alkohol, Kinderarbeit, Gentechnik oder Atomenergie sorgen für eine nachhaltige Geldanlage, die diesem Namen voll gerecht wird. 


Je nach Risikoneigung und Anlagehorizont stehen ethisch orientierten Anlegern ein konservativer Rentenfonds, ein breit gestreuter Aktienfonds und auch ein Mischportfolio zur Auswahl:


Die Kombination aus Ethik und Rendite funktioniert:

Anerkannte Studien bescheinigen nachhaltigen Geldanlagen eine mindestens so erfolgreiche Wertentwicklung wie traditionellen Veranlagungen. Die erzielten Performance-Ergebnisse vieler Ethik-Portfolios bestätigen das ebenfalls eindrucksvoll.

Bitte beachten Sie:

  • Der KEPLER Ethik Aktienfonds weist eine erhöhte Volatilität (hohe kurzfristige Schwankungen) auf.
  • Im KEPLER Ethik Rentenfonds können gemäß den von der Finanzmarktaufsicht bewilligten Fondsbestimmungen Wertpapiere oder Geldmarktinstrumente, die von der Republik Österreich, der Bundesrepublik Deutschland oder dem Königreich der Niederlande begeben oder garantiert werden, zu mehr als 35 % gewichtet sein. Marktbedingte geringe oder sogar negative Renditen von Geldmarktinstrumenten bzw. Anleihen können den Nettoinventarwert dieses Investmentfonds negativ beeinflussen bzw. nicht ausreichend sein, um die laufenden Kosten zu decken. 

Für nähere Informationen stehen Ihnen die Berater der HYPO Oberösterreich gerne zur Verfügung.
Tel. 0732 / 7639 DW 54452, vertrieb@hypo-ooe.at


Diese Marketingmitteilung wurde von der Oberösterreichischen Landesbank AG ausschließlich zu Informationszwecken erstellt. Die enthaltenen Angaben, Analysen und Prognosen basieren auf dem Wissensstand und der Markteinschätzung zum Zeitpunkt der Erstellung - vorbehaltlich von Änderungen und Ergänzungen. Die Oberösterreichischen Landesbank AG übernimmt keine Haftung für die Richtigkeit, Aktualität und Vollständigkeit der Inhalte und für das Eintreten von Prognosen. Die Inhalte sind unverbindlich und stellen keine Empfehlung zum Kauf oder Verkauf dar. Da jede Anlageentscheidung der individuellen Abstimmung auf die persönlichen Verhältnisse (z.B. Risikobereitschaft) des Anlegers bedarf, ersetzt diese Information nicht die persönliche Beratung und Risikoaufklärung durch den Kundenbetreuer im Rahmen eines Beratungsgespräches. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass Finanzinstrumente und Veranlagungen mitunter erhebliche Risiken bergen. Die Wertentwicklung wird entsprechend der OeKB-Methode, basierend auf Daten der Depotbank, ermittelt. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass sich die Zusammensetzung des Fondsvermögens in Übereinstimmung mit den gesetzlichen Regelungen ändern kann. Angaben über die Wertentwicklung beziehen sich auf die Vergangenheit und stellen daher keinen verlässlichen Indikator für die zukünftige Entwicklung dar. Währungsschwankungen bei Nicht-Euro-Veranlagungen können sich auf die Wertentwicklung ertragserhöhend oder ertragsmindernd auswirken. Aus der Veranlagung können sich steuerliche Verpflichtungen ergeben, die von den jeweiligen persönlichen Verhältnissen des Kunden abhängen und künftigen Änderungen unterworfen sein können. Diese Information kann daher nicht die individuelle Betreuung des Anlegers durch einen Steuerberater ersetzen. Die beschränkte Steuerpflicht in Österreich betreffend Steuerausländer impliziert keine Steuerfreiheit im Wohnsitzstaat. Prospekte sowie allfällige Nachträge von Emissionen der Oberösterreichischen Landesbank AG, welche auf Grund des KMG aufzulegen sind, liegen bei der Oberösterreichischen Landesbank AG auf. Im Falle von anderen Emissionen liegt der Prospekt samt allfälligen Nachträgen beim jeweiligen Emittenten auf. Im Rahmen der Anlagestrategie von Investmentfonds kann überwiegend in Investmentfonds, Bankeinlagen und Derivate investiert oder die Nachbildung eines Index angestrebt werden. Fonds können erhöhte Wertschwankungen (Volatilität) aufweisen. In durch die FMA bewilligten Fondsbestimmungen können Emittenten angegeben sein, die zu mehr als 35 % im Fondsvermögen gewichtet sein können. Der aktuelle Verkaufsprospekt sowie die Wesentlichen Anlegerinformationen – Kundeninformationsdokument (KID) liegen in deutscher bzw. englischer Sprache bei der jeweiligen KAG, der Zahlstelle oder beim steuerlichen Vertreter in Österreich auf. Ausführliche Risikohinweise und Haftungsausschluss unter www.hypo.at/Disclaimer