Wir trauen um unseren Generaldirektor Dr. Andreas Mitterlehner

Dr. Andreas Mitterlehner, Generaldirektor der HYPO Oberösterreich, ist in der Nacht auf Donnerstag überraschend im 59. Lebensjahr verstorben.

Dr. Andreas Mitterlehner Andreas Mitterlehner stand seit Jänner 2004 an der Spitze der Bank, die sich unter seiner Führung hervorragend entwickelte. Der Aufsichtsrat, der Vorstand und die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Bank verlieren mit Dr. Andreas Mitterlehner einen außerordentlichen und hochprofessionellen Manager, eine allseits beliebte Führungskraft und viele von ihnen auch einen guten Freund und in jedem Fall einen besonderen Menschen.

Andreas Mitterlehner wurde am 21.12.1960 in Haslach im Mühlviertel geboren. Er wuchs gemeinsam mit seinen Eltern und Geschwistern in der Gemeinde Ahorn auf. Nach dem Besuch des Bundesrealgymnasiums Rohrbach, absolvierte Andreas Mitterlehner das Studium der Rechtswissenschaften, das er 1985 mit der Promotion abschloss.

Seine Bankkarriere startete er bei der Raiffeisenlandesbank Oberösterreich, wo er 1995 zum Leiter des Kommerzkundenbereiches bestellt wurde und 1997 auch die Leitung über den Bereich Industriekunden übernahm. 1999 wurde Andreas Mitterlehner in den Vorstand der HYPO Salzburg berufen und im Jahr 2000 zum stellvertretenden Vorstandsvorsitzenden ernannt.

Im Jänner 2004 folgte der Wechsel an die Spitze der HYPO Oberösterreich. In diesen fast 16 Jahren hat er die Bank mit viel Engagement und Weitsicht auch durch herausfordernde Zeiten gelenkt. Trotz Finanzmarktkrise und Heta-Thematik ist die HYPO Oberösterreich seit vielen Jahren die bestbewertete Universalbank Österreichs und verfügt am heimischen Bankenmarkt über eine ausgezeichnete Marktpositionierung. 

Die gesamte Belegschaft drückt seiner Gattin, Mag. Michaela Keplinger-Mitterlehner und der gesamten Familie die tief empfundene Anteilnahme aus.